Pflichtinformation

Allgemeine Kundeninformation nach § 31 Abs. 3 WpHG

Entsprechend den Vorgaben des § 31 Abs. 3 Wertpapierhandelsgesetz informieren wir Sie im Folgenden über unser Finanzdienstleistungsinstitut (FDI) und unsere Wertpapierdienstleistungen.

1.       Allgemeine Informationen

1.1     Name und Anschrift der Gesellschaft

H. Jürgen Kiefer GmbH
Rheingrafenstraße 9
D - 55583 Bad Kreuznach

Tel. +49 (0) 6708 /6417-0
Fax +49 (0) 6708/6417-50

e-Mail: net@hjkiefer.de

Internet: www.hjkiefer.de

1.2     Eintragung der Gesellschaft im Handelsregister / Umsatzsteueridentifikationsnummer

Handelsregister des Amtsgerichts Bad Kreuznach

Amtsgericht Bad Kreuznach

Ringstraße 79, 55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 708-0, Fax: 0671 708-272

Registernummer: HRB 2710

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE148122772

1.3     Vertretungsberechtigter der Gesellschaft

Geschäftsführender Gesellschafter: H. Jürgen Kiefer

2.       Zuständige Aufsichtsbehörden

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin):

Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt

Telefon: 0228 / 4108 - 0
Fax: 0228 / 4108 - 1550

E-Mail: poststelle@bafin.de
Internet: www.bafin.de

 

Deutsche Bundesbank:

Postfach 10 06 02

60006 Frankfurt am Main

Telefon: 069 9566-3512

3.       Hauptgeschäftstätigkeit

Wir sind Handels- und Börsenmakler im Agrarbereich. Unser Geschäftsschwerpunkt ist die Durchführung von Warentermingeschäften für unsere Kunden zum Zwecke der Risikosteuerung. Als Full-Service Broker betreuen wir unsere Kunden von Beginn an. Gemeinsam wird eine geeignete  Clearing-Bank ausgewählt und ein Terminhandelskonto eröffnet. Wir legen großen Wert auf eine persönliche Geschäftsbeziehung zu unseren Kunden, da diese die Qualität des Services erheblich verbessert. Unsere Dienstleistung beschränkt sich dabei nicht auf die bloße Online-Ausführung der Börsenorders, sondern umfasst sämtliche hiermit in Verbindung stehenden Aufgaben.

Daneben sind wir auch als Handelsmakler tätig und vermitteln Abschlüsse auf dem physischen Markt. Des Weiteren erstellen wir börsentäglich Marktberichte für unsere Kunden.

4.       Kommunikationsmittel und Sprache

 

 

Sie können mit uns grundsätzlich schriftlich, per Fax, per E-Mail oder telefonisch in deutscher oder englischer Sprache kommunizieren. Verträge zwischen unseren Kunden und der H. Jürgen Kiefer GmbH und unsere Kundeninformationen werden in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt. Verträge zwischen dem Kunden und dem Clearinghaus können, je nach gewähltem Clearinghaus, durch das Clearinghaus in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden.

 

Der Auftraggeber erteilt die Aufträge an das FDI entweder fernmündlich unter Angabe aller erforderlichen Spezifikationen oder führt die Eingabe der Orders in einem geeigneten elektronischen Handelssystem selbst durch. Die Auswahl des Systems ist mit der Clearingbank zu vereinbaren.

5.       Wesentliche Merkmale der Finanzdienstleistung

Wir werden nur aufgrund von genau bestimmten Aufträgen des Auftraggebers tätig.

Die Kiefer GmbH wird sich hierbei der folgenden Ausführungsform bedienen:

• Anschaffung und Veräußerung von Derivaten im Namen des Auftraggebers für Rechnung des Auftraggebers (Abschlussvermittlung).

Der Kunde ist berechtigt, die Art und Weise der Ausführung genau zu bestimmen. In diesem Fall sind wir an die Bestimmung des Kunden gebunden.

6.       Zuordnung

Wir sind verpflichtet nach dem Anlegerentschädigungsgesetz (AnlEntG) etwaige Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften  durch  Zugehörigkeit  zu  einer Entschädigungseinrichtung  zu  sichern. Die Kiefer GmbH ist der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) in Berlin angeschlossen:

Entschädigungseinrichtung der

Wertpapierhandelsunternehmen (EdW)

10865 Berlin

Büro: Behrenstraße 31, 10117 Berlin-Mitte

Tel. +49 30 203699-5626

Fax +49 30 203699-5630

E-Mail: mail@e-d-w.de

Internet: www.e-d-w.de

Nähere Details können Sie auf der Internetseite der edw (www.e-d-w.de) einsehen.

Die Kiefer GmbH verwahrt keine Finanzinstrumente oder Kundengelder.

7.       Zahlungsbestimmungen und Kosten

Unsere Vergütung wird individuell vereinbart und in einem gesonderten Vertrag (Vereinbarung über die Ausführung von Termingeschäften) festgehalten. Die Kosten die bei dem Clearer entstehen sind bei diesem zu erfragen.

8.       Grundsätze zum Umgang mit Interessenskonflikten

Die Kiefer GmbH führt ihre Dienstleistungen gegenüber den Kunden in der Art und Weise aus, dass bestehende und potenzielle Interessenskonflikte auf eine ordnungsgemäße Weise gehandhabt werden, und das sowohl in Bezug auf Interessenskonflikte zwischen dem Institut und den Kunden als auch zwischen den Kunden untereinander. Bei der Behandlung von Interessenskonflikten wird das Institut die diesbezüglichen gesetzlichen Vorgaben und die von den maßgeblichen Aufsichtsbehörden herausgegebenen Regelungen über den Umgang mit Interessenskonflikten beachten.

Im Fall des Bestehens eines Interessenkonflikts zwischen der Kiefer GmbH und dem Kunden gilt prinzipiell der Vorrang des Kundeninteresses. Kann der Vorrang des Kundeninteresses im Einzelfall unter Berücksichtigung der billigen Interessen z. B. anderer Kunden nicht beachtet werden, ist der Kunde vor der Ausführung des jeweiligen Geschäfts auf die Art und Herkunft des konkreten Interessenkonflikts hinzuweisen.

Im Fall des Bestehens eines Interessenskonflikts zwischen Kunden des Instituts untereinander gilt im Grundsatz das Gleichbehandlungsgebot, wobei eine unterschiedliche Behandlung unter Zugrundelegung objektivierbarer und sachgerechter Parameter zulässig ist. Bei der Identifizierung eines Interessenkonfliktes überprüft das Institut sorgfältig und gewissenhaft alle tatsächlichen Gegebenheiten.

Aufgrund der Aufgabenstellung und der Zulassungsbedingungen gibt es allerdings wenig Potenzial für Interessenkonflikte direkt finanzieller Art. Die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter haben die vorgenannten allgemeinen Grundsätze zu beachten.

9.       Informationen zu Risiken

Besonders deutlich weisen wir darauf hin, dass gehebelte Terminmarktprodukte, wie Futures und Optionen, ein sehr hohes Maß an Risiko beinhalten und deshalb nicht für alle Investoren geeignet sind, da entstehende Verluste weit über das eingesetzte Kapital hinausgehen können. Wir gehen jedoch davon aus, dass unsere Kunden zum Zwecke des Hedging, also zur Risikoabsicherung, Termingeschäfte tätigen.

Umfassende Hinweise zu den Risiken die sich  aus Termingeschäften ergeben können, entnehmen Sie bitte den „Basisinformationen über Termingeschäfte“, die wir Ihnen mit dem FDI-Vertrag zugesandt haben sowie den Informationen, die Sie von Ihrem Clearer gesondert zugesandt bekommen. Unsere Kunden können die „Basisinformationen über Termingeschäfte“ jederzeit bei den unter 1.1 genannten Kontaktdaten anfordern.

10.   Sonstiges

Nähere Details werden in einem individuellen Vertrag geregelt.

Darüber hinaus stehen Ihnen in Zukunft alle Informationen online auf unserer Webseite: www.hjkiefer.de zur Verfügung.

Sollten Fragen oder Unsicherheiten bestehen, können Sie sich gerne über oben genannte Kontaktdaten an uns wenden.