eingeschränkter Upload von Marktberichten

Leider können aufggrund von Wartungsarbeiten bis zum 20.08.2018 die Marktberichte nur per email versandt werden.

Weizen – konsolidiert Zugewinne

Getreidemarktbericht incl. Charting und Schlusskurse vom 04.01.2018: PDF herunterladen

 

 

Weizen – konsolidiert Zugewinne

Die Weizenpreise in Übersee konnten ihre Siegesserie auf niedrigen Niveaus nicht weiter fortsetzen. Durchatmen war angesagt. In Chicago und Kansas City gab man nach. Minneapolis konnte etwas ansteigen. Man befürchtet weiterhin Auswinterungen, die die Nachfrage nach hochproteinigem Sommerweizen zur Aufmischung ansteigen lassen könnte. Das war der Grund, warum Minneapolis aus der Reihe tanzte. Fundamental gab es nichts Neues zu hören oder zu sehen. Die Nachrichtenlage war äußerst spärlich.

Auf der linken Seite ist ein Satellitenbild des Wintersturmes, der sich momentan in Richtung der Ostküste der USA zubewegt, abgebildet. Das "Stürmchen" hat es in sich und wird weitere Bedingungen heftigster winterlicher Ausprägung bringen. Die Amerikaner können einem angesichts ihres extremen Winters wirklich bald leidtun.

 

Die New Yorker haben bereits im großen Stil mit Hamsterkäufen begonnen, weil man befürchtet, dass das öffentliche Leben mehrere Tage darnieder liegen könnte.

Der Mais musste in den USA seine Ambitionen, den wichtigsten gleitenden Durchschnitt (50-Tage-EMA) zu durchstoßem, zurückziehen. Man prallte an dieser Marke ab und wurde zur Umkehr gezwungen. Das dürfte eher einen charttechnischen Hintergrund als einen fundamentalen gehabt haben.

Etwas gibt es vielleicht noch anzumerken. In der nächsten Woche kommt der Januar-WASDE-Report des USDA´s heraus. Der Januar-Report kann es in sich haben, weil das USDA final die US-Erträge festlegt.

 

An der Matif waren die Weizenpreise in unveränderter Stimmung. Es gab hier so gut wie keine preislichen Verschiebungen. Der relativ stramme Euro ist zudem ein Hindernis, das verhindert, dass man den überseeischen Zugewinnen hat ohne weiteres folgen können. Am Kassamarkt soll es hier und da Umsatz gegeben haben. Die Matif handelt derzeit auf etwa unveränderten Niveaus.