Agrartrends

 

 

 

 

 

     27.11 .2019

 

Markt, Börse

(Monat)

 

Trends

lang/kurz

 

Nächste Unterstützung / Nächster Widerstand

 

Kurzkommentar

 

Marktdruck

indikator

(MDI)

 

AgTrend-

programm

(ATP)

 

Sojabohne, CBoT (März ´20)

Schluss: 8,99                                                                                                                                                                              

 

-1 / -2

 

        9,- $  / 9,20 ½   $

Derzeit vermag nichts den Bohnenpreisverfall aufzuhalten. Gestern sackte man erneut ab und testete die unsere Unterstützung sehr heftig. MDI natürlich weiter negativ. Markt vielleicht etwas überverkauft.

 

negativ

 

 

Sojaöl, CBoT

(März ´20)

Schluss: 30,66

 

0 / -1

 

30,50 cts  / 31,16 cts

Sojaöl sank mit fallenden Palmölpreisen. Dabei ging gestern der 50-Tage-EMA zu Bruch. Keine guten Voraussetzungen für die Bullen. MDI natürlich weiterhin negativ.

 

negativ

 

 

 

Sojaschrot, CBoT (März ´20)

Schluss: 300,60

 

0 / -1

 

 300,- $  / 307,- $

Schrot bekam ebenfalls einen weiteren Schlag auf den Kopf. Man testete in seiner Schwäche die Marke von 300,- US$/shtton. MDI natürlich neg.

 

negativ

 

 

Raps, Matif

(Feb. ´20)

Schluss: 385,75

 

0 / -1

 

385,75 € / 387,75 €

Puh, Schwein gehabt! Raps konnte sich gestern am 50-Tage-EMA festklammern (unsere Unter-stützung). Damit ist das Abwärtsmomentum nicht weiter beschleunigt worden – jedenfalls noch nicht. Die Bullen müssen diese Stellung um jeden Preis der Welt verteidigen, sonst drohen weitere, sehr hässliche Verluste. MDI negativ. Rüböl auf den 2/4 bei 778,- €/to (Reuters)

 

negativ

 

 

Canola, ICE

(März ´20)

Schluss: 466,40

 

          0 / 0

 

465,-  / 471,- Ca$

Canola mit weiteren Anschlägen. Fallende Pflanzenölpreise und sinkende Bohnenkurse haben belastet. MDI bleibt negativ – natürlich.

 

negativ

 

Weizen, Chicago

(März ´20)

Schluss: 5,30 ¾                                                                                                                                                                                                            

 

         +1  / +1

 

5,24  $/bu  / 5,40   $/bu

Weizen hat gestern nach den sprunghaften Zu-gewinnen vom Montag konsolidiert. Am Ende blieb ein kleiner unbedeutender Verlust stehen, der die charttechnische Lage nicht im mindesten verändert hat. Markt bleibt in vorteilhafter Position mit weiteren Anstiegschancen. MDI pos.

 

positiv

 

 

Mais, Chicago

(März ´20)

Schluss: 3,77 ¾                                                                                                                                                                                                             

 

         0  / -1

 

3,75    $  / 3,86 $

Mais taumelt wie ein lebloser Zombie durch das Chicago Board of Trade. Es finden sich keine Käufer, die höhere Preise zu zahlen bereit wären. Also geht es bestenfalls seitwärts. MDI knapp pos.

 

Noch leicht positiv

 

Weizen, Paris

(März ´20)

Schluss: 183,50

 

         +1  / +1

 

181,50 €  / 183,75 €

Matifweizen hat sich wunderbar verhalten! Nach den Zugewinnen gab es eine Phase der kurzfrist-igen Unsicherheit und Richtungssuche. Der positive MDI gab der Suche schließlich die nörd-liche Richtung. Der Markt stieg im Hoch präzise zu unserem Widerstand bei 183,75 an. Bessere Voraussagen kann es nicht geben. Bei etwas Momentum ist die 385,- direkt in Griffweite.

 

positiv

 

 

Mais, Paris

(März `20)

Schluss: 168,50

 

 0 / +1

 

 

167,- €  / 170,25  €

Gar nicht schlecht, Mais an der Matif scheint sich über dem 20-Tage-EMA etablieren zu wollen. Die Bullen sollten Momentum nachlegen.

 

positiv

 

Zucker,  London

(März `20)

Schluss: 342,60

 

0  / 0

 

335- $ / 344,- $

Zucker trat langweilig auf der Stelle. Beim Zuschauen lief man Gefahr bei zu niedrigem Blutdruck vom Stuhl zu kippen.

 

positiv

 

Kakao,  London

(März `20)

Schluss: 1939,-

 

+2 / +1

 

1912,- / 1950,- GBP/t

 

Und zack, da stieg der Kakao an! Ja, das war dem Markt quasi anzusehen, dass er höher wollte. MDI wieder positiv.

 

positiv

 

 

Kartoffel, Leipzig

(April `20)

Schluss: 17,50

 

+1 / +2

 

16,40 €/dt / 18,00 €/dt

Kartoffel gurkt seitwärts. Mit etwas gutem Willen könnte man den MDI als neutral bewerten.

 

Leicht negativ

 

 

 

+3 = reifer, sich erschöpfender Aufwärtstrend (nach Signalen der Trendwende schauen)

+2 = gut etablierter Aufwärtstrend

+1 = beginnender Aufwärtstrend

  0 = trendloser Markt, Seitwärtsrange

-1 = beginnender Abwärtstrend

-2 = fest etablierter Abwärtstrend

-3 = reifer, sich erschöpfender Abwärtstrend (nach Signalen der Bodenbildung schauen)

TW = Trendwende

EMA = Exponentieller gleitender Durchschnitt

ATP = Agrartrendprogramm

Das Agrartrendprogramm ist ein Zusammenspiel aus mehreren technischen Indikatoren, deren Periodizitäten auf die einzelnen Märkte abgestimmt sind. Es zielt auf längere Preisschwünge ab. Dabei sollen die Marktbewegungen möglichst früh erkannt und mitgenommen werden. Dennoch bleibt es ein Trendfolgesystem, dessen größter Feind volatile Seitwärtsphasen sind. Der technische Ansatz besitzt aber eine Raffinesse, die nur schwer zu schlagen ist.

OI = Open Interest (Kontraktbestand)

MDI = Marktdruckindikator

Der Marktdruckindikator ist eine eigene Erfindung und stellt das zentrale Element des Agrartrendprogrammes (ATP) dar. Er soll anzeigen, wie sich Kauf- und Verkaufdruck in einem Markt gegenüberstehen. Wenn er positiv ist, dann ist der Kaufdruck höher als der Verkaufdruck und wenn er negativ ist, dann ist der Verkaufdruck höher als der Kaufdruck.

 

Rechtliche Hinweise (Haftungsausschluss und Risikowarnung)

Die Marktberichte sind ausschließlich zur Information bestimmt. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Anlageberatung dar. Es handelt sich nicht um persönliche Empfehlungen. Sie stellen auch keinesfalls eine Aufforderung zum Handeln oder Unterlassen dar. Auch stellen sämtliche Informationen keine Werbung dar. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernehmen wir keine Haftung. Die Informationsquellen, auf die wir uns verlassen, haben sich als brauchbar und verlässlich erwiesen, dennoch können wir auch für deren Inhalte keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernehmen. Wir haften nicht für Schäden, die aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen, die ausgehend von den in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entstehen.

Besonders deutlich weisen wir darauf hin, dass gehebelte Terminmarktprodukte, wie Futures und Optionen, ein sehr hohes Maß an Risiko beinhalten und deshalb nicht für alle Investoren geeignet sind, da entstehende Verluste weit über das eingesetzte Kapital hinausgehen können. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers.

 

Urheberrechtlicher Hinweis:

 

Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt.

Es ist nicht erlaubt, dieses Dokument zu kopieren oder Dritten zugänglich zu machen!

Sollten Sie nicht der beabsichtigte Empfänger sein, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit uns auf.