MMP weiterhin im Plus

MMP weiterhin im Plus

Am gestrigen Handelstag wurden im Q3/19 insgesamt 30 Kontrakte, die gleichmäßig auf die Handelsmonate aufgeteilt werden können. Der Preis belief sich einheitlich auf 1.825 €, was einem Plus von 20 € betrifft.

Am heutigen Tag wurden 45 Lots im Q1/19 gehandelt. Das Volumen belief sich einheitlich auf 15 Lots für jeden Handelsmonat. Auch der Preis lag einheitlich bei 4.240 € je Kontrakt.

 

NZX Magermilchpulver im Minus / Vollmilchpulver uneinheitlich / MKP leicht im Plus

An der NZX wurde das Magermilchpulver für den November 18 Termin für 2.080 USD gehandelt. Dies entspricht einem Minus von 30 USD. Das Volumen belief sich auf 50 t.

Der Kurs für Vollmilchpulver zum Dezember 18 lag bei 2.605 USD, welches ein Plus von 20 USD entspricht. Zu diesem Termin wurde ein Volumen von 250 t gehandelt. Der Januar 19 Termin umfasste einen Handel von 200 t, welche zum Preis von 2.740 USD gehandelt wurden. Die Preisänderung belief sich auf -25 USD. Auch der Februar 19 Termin verlor an Wert und sank um 5 USD auf ein Niveau von 2.800 USD. Zu diesem Termin wurden 900 t gehandelt.

Das Handelsvolumen beim MKP belief sich für den September 19 Termin auf rund 90 t, welche zu einem Preis von  6,08 USD gehandelt wurden. Der Kurs konnte ein Plus von 0,01 USD verzeichnen.

Daily Dairy Report

Fronterra veröffentlichte gestern eine Prognose für das nächste GDT Event TE225.  Außerdem wurde veröffentlicht, dass die angebotene Gesaamtmenge der Auktionen in den nächsten 12 Monaten von 676.830 Tonnen auf           672.285 Tonnen vermutlich zurückgeht.

Die angebotene Menge bei Molke für das GDT Event TE225 liegt bei 22.002 Tonnen, wodurch die Menge unverändert zu der Prognose der letzten Woche ist. Dennoch liegt das Angebot 5.695 Tonnen unter dem angeboten Volumen der TE224. Die Prognose der nächsten drei Auktionen bleibt ebenfalls unverändert und liegt bei der TE 226 bei           22.002 Tonnen und bei der TE227 und TE228 unverändert bei 15.100 Tonnen. Das Angebot der Auktionen für Molke, der nächsten 12 Monate liegt unverändert bei 374.979 Tonnen.

Beim Magermilchpulver blieb die Prognose der angebotenen Menge der nächsten drei Auktionen ebenfalls unverändert. Dennoch ist die Menge um 1.255 Tonnen oder auch 15,5 % im Gegensatz zum letzten GDT Event, der TE224, bei der 6.860 Tonnen angeboten wurden, niedriger. Die angebotene Menge der nächsten 12 Monate liegt bei 139.420 Tonnen.

Die Milchanlieferung in Großbritannien liegt im Oktober bei 1,23 mio Tonnen und damit 0,4 % höher als in den vergangenen 12 Monaten. Laut DEFRA liegt die Milchanlieferung 2,4 % über dem 3-Jahres- Durchschnitt und darüber hinaus 5 % über dem 5 -Jahres – Durchschnitt.