eingeschränkter Upload von Marktberichten

Leider können aufggrund von Wartungsarbeiten bis zum 20.08.2018 die Marktberichte nur per email versandt werden.

Die Sojabohne hat gestern etwas verloren

Die Sojabohne hat gestern etwas verloren und settelte bei 8,60 US$/bu (Märztermin). Produktseitig gab es ein Spaltbild. Sojaöl leicht im Plus, Schrot leicht im Minus. Der feste US$ und die Erntetätigkeit in den USA belasten den Markt weiterhin. Zudem ist keine Bewegung im Handelsstreit zwischen den USA und China erkennbar. Das Gegenteil ist hier eher der Fall. Außerhalb der handelspolitischen Erwägungen hat China im Innern Anstrengungen unternommen, sich für einen militärischen Konflikt im südchinessichen Meer zu rüsten.Dieser Konflikt mit den USA geht aber bereits über Jahrzehnte und muss nichts heißen; dennoch ist es erwähnenswert, dass wir ein zeitliches Zusammenfallen von Ereignissen konstatieren müssen, zwischen denen man leicht eine Verbindung herstellen kann. Aber wir wollen nicht im Ungewissen herumstochern. Gewiss sind demgegenüber die US-Erntetätigkeiten, die laut den Zahlen des USDA´s vom Monatgabend zu 72% abgeschlossen sind. Der übliche Wert liegt für diese Zeit zwar etwa 10% höher, aber momentan fürchtet niemand, dass hinten heraus das Erntezeitfenster geschlossen wird bevor man fertig ist mit dreschen. Insofern weiterhin eher bärisch als bullisch.

 

Es hat alles keinen Zweck! Ich muss Dinge der letzten beiden Tage nachholen, keine Zeit mehr für diesen Bericht. Sorry!