Agrartrends

Basierend auf den Schlusskursen vom 02.01.2019                                                                     03.01.2019

 

Markt, Börse

(Monat)

 

Trends

lang/kurz

 

Nächste Unterstützung / Nächster Widerstand

 

Kurzkommentar

 

Marktdruck

indikator

(MDI)

 

AgTrend-

programm

(ATP)

 

Sojabohne, CBoT (März.´19)

Schluss: 9,06 ¾                                                                                     

 

0 / 0

 

8,90 $  / 9,10  $

Sojabohne nutzt den ersten Handelstag des Jahres, um den 50-tage-EMA zu durchstoßen. Sehr gefällig. MDI dreht positiv, kurzer Trend nicht mehr abwärts gerichtet.

 

positiv

 

 

Sojaöl, CBoT

(März ´19)

Schluss: 28,24

 

0 / 0

 

28,- cts  / 28,53 cts

Sojaöl zeigt deutliche Bodenbildungsanzeichen. Allerdings ist der 50-Tage-EMA noch nicht durchstoßen, der MDI ist aber positiv.

 

positiv

 

Sojaschrot, CBoT (März ´19)

Schluss: 314,7

 

0 / 0

 

 305,- $  / 315,- $

Sojaschrot auch fester, verharrt aber in seiner Seitwärtsrange. Aber auch hier ist der MDI positiv gedreht.

 

positiv

 

 

Raps, Matif

(Feb. ´19)

Schluss: 364,50

 

-1 / 0

 

360,-€ / 365,- €

Raps macht auf, fällt, erholt sich und schließt unverändert.

 

positiv

 

 

Canola, ICE

(März ´19)

Schluss: 488,80

 

         0 / 0

 

486,3  / 491,- Ca$

Canola neigte gestern auch zur Festigkeit. Der Schlusskurs war hübsch fester. Jetzt ist der 50-Tage-EMA ins Fadenkreuz gerückt. MDI positiv.

 

positiv

 

Weizen, Chicago

(März ´19)

Schluss: 5,08 ¼                                                                                                          

 

        0  / -1

 

5,,- $/bu  / 5,13  $/bu

Puh, Weizen setzt auf der 5,- US$-Marke auf, kann sich hier aber fangen und nach oben drehen. Trend aber noch abwärts. Bestenfalls Bodenbldng

 

negativ

 

Mais, Chicago

(März ´19)

Schluss: 3,75 ¾                                                                                                                

 

 0 / -1

 

3,72  $  / 3,79 $

Mais schiebts ich seitwärts. Man kann sich streiten, ob der kurze Trend noch abwärts gerichtet ist, oder ob er seitwärts verläuft.

 

negativ

 

 

Weizen, Paris

(März. ´19)

Schluss: 204,-

 

         0  / 0

 

204,- €  / 208,50 €

Matifweizen nimmt positive Überseesignale auf und steigt bis zum 50-Tage-EMA (unser Wider-stand). Hier liegt auch der Schlusskurs. Aber, der MDI ist nun positiv.

 

positiv

 

 

Mais, Paris

(März `19)

Schluss: 180,-

 

0 / +1

 

 

179,25 €  / 181,-  €

Matifmais will nach oben, kann aber nicht wirklich davon ziehen. Dennoch ist die Festigkeitsneigung unübersehbar.

leicht

positiv

 

Zucker,  London

(März. `19)

Schluss: 328,80

 

-1  / -1

 

325,- $ / 335,-

Zucker setzt Abwärtsbewegung fort! Gestern gab es zu Jahresauftakt Anschlussverluste. Abwärts-momentum ist deutlich angeschwollen. Vorsicht vor Durchrauschen!!!

 

negativ

 

Kakao,  London

(Dez. `18)

Schluss: 1763,-

 

+1 / +2

 

1720,- / 1770,- GBP/t

 

Kakao bleibt fest. Den Tag über wurden zwar Verluste geschrieben, aber der Markt erholte sich auch wieder.

 

positiv

 

Milchpulver,

(Jan. `19)

Schluss: 1816,-

 

+1  / +2

 

1760,- € / 1850,- €

Am ersten Handelstag des Jahres kann MMP ansteigen. Der seit Anfang Oktober vorherrschende Aufwärtstrend ist weiter intakt.

 

neutral

 

Butter, Leipzig

(März `19)

Schluss: 4525,-

 

0 / 0

 

4410, - € / 4620,- €

Butter tritt auf der Stelle und behält damit das jüngst zurückeroberte Kursniveau bei.

 

positiv

 

Milch, Kl. III

CME (März 2019)

Schluss: 15,02

 

0 / +1

 

14,80 $ / 15,20 $

Naja, die US-Milch will nach oben, bzw. unternimmt einen halbherzigen Ausreißversuch. Die Bären haben die Bullen aber schnell wieder eingefangen.

 

neutral

 

 

Kartoffel, Leipzig

(April `19)

Schluss: 32,1

 

0 / 0

 

31,1 €/dt / 32,5 €/dt

Oh, was war denn das? Die Kartoffel greift zu Jahresauftakt die alten Hochs an.

 

positiv

 

 

 

 

 

+3 = reifer, sich erschöpfender Aufwärtstrend (nach Signalen der Trendwende schauen)

+2 = gut etablierter Aufwärtstrend

+1 = beginnender Aufwärtstrend

  0 = trendloser Markt, Seitwärtsrange

-1 = beginnender Abwärtstrend

-2 = fest etablierter Abwärtstrend

-3 = reifer, sich erschöpfender Abwärtstrend (nach Signalen der Bodenbildung schauen)

TW = Trendwende

EMA = Exponentieller gleitender Durchschnitt

ATP = Agrartrendprogramm

Das Agrartrendprogramm ist ein Zusammenspiel aus mehreren technischen Indikatoren, deren Periodizitäten auf die einzelnen Märkte abgestimmt sind. Es zielt auf längere Preisschwünge ab. Dabei sollen die Marktbewegungen möglichst früh erkannt und mitgenommen werden. Dennoch bleibt es ein Trendfolgesystem, dessen größter Feind volatile Seitwärtsphasen sind. Der technische Ansatz besitzt aber eine Raffinesse, die nur schwer zu schlagen ist.

OI = Open Interest (Kontraktbestand)

MDI = Marktdruckindikator

Der Marktdruckindikator ist eine eigene Erfindung und stellt das zentrale Element des Agrartrendprogrammes (ATP) dar. Er soll anzeigen, wie sich Kauf- und Verkaufdruck in einem Markt gegenüberstehen. Wenn er positiv ist, dann ist der Kaufdruck höher als der Verkaufdruck und wenn er negativ ist, dann ist der Verkaufdruck höher als der Kaufdruck.

 

 

Rechtliche Hinweise (Haftungsausschluss und Risikowarnung)

 

Die Marktberichte sind ausschließlich zur Information bestimmt. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Anlageberatung dar. Es handelt sich nicht um persönliche Empfehlungen. Sie stellen auch keinesfalls eine Aufforderung zum Handeln oder Unterlassen dar. Auch stellen sämtliche Informationen keine Werbung dar. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernehmen wir keine Haftung. Die Informationsquellen, auf die wir uns verlassen, haben sich als brauchbar und verlässlich erwiesen, dennoch können wir auch für deren Inhalte keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernehmen. Wir haften nicht für Schäden, die aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen, die ausgehend von den in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entstehen.

Besonders deutlich weisen wir darauf hin, dass gehebelte Terminmarktprodukte, wie Futures und Optionen, ein sehr hohes Maß an Risiko beinhalten und deshalb nicht für alle Investoren geeignet sind, da entstehende Verluste weit über das eingesetzte Kapital hinausgehen können. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers.

 

Urheberrechtlicher Hinweis:

 

Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt.

Es ist nicht erlaubt, dieses Dokument zu kopieren oder Dritten zugänglich zu machen!

Sollten Sie nicht der beabsichtigte Empfänger sein, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit uns auf.